Kapitel 5: Die Jahre 2000-2019

2000

Am 20. Januar wird Berthold Simon als Wehrleiter der Stadt und Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wörth sowie Klaus Bernd Geißler als stellvertretender Wehrführer offiziell verabschiedet. Stefan Kuhn wird zum neuen Wehrleiter der Stadt Wörth und Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wörth und Daniel Fuhrmann zum stellvertretenden Wehrführer bestellt.

2001

Als Ersatzbeschaffung werden ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und ein Löschfahrzeug (LF 16/12) an die Wehr übergeben. Das ausgediente LF 16 wird zusammen mit dem TLF 16/25 aus Schaidt von einer Abordnung an die Partnerstadt Drezdenko überführt.

An der Grenze bei Lauterbourg und Scheibenhardt errichtet die Wehr zusammen mit anderen Wehren aus dem Kreis und dem THW eine Dekontaminationsstation wegen der Maul- und Klauenseuche.

2002

Ersatzbeschaffung eines Einsatzleitwagens, ELW 1.

Vom 14. bis 19. August sind 15 Kameraden aus Wörth beim Hochwassereinsatz in Dresden.

Am 29./30. August findet ein „Tag der offenen Tür” anlässlich des 25 Jahre alten Feuerwehrhauses statt.

2003

Im September führen die Einheiten der Feuerwehr der Stadt Wörth zusammen mit der Feuerwehr Jockgrim eine Großübung bei der Papierfabrik Palm durch. Insgesamt sind an der Übung 62 Einsatzkräfte und 12 Fahrzeuge beteiligt.

2004

Vom 12. bis 13. November nimmt die Wehr an einer großangelegten Hochwasserübung im Landkreis Germersheim teil. Während der 27-stündigen Übung wird im Feuerwehrhaus Wörth der Stab eingerichtet. An verschiedenen Rheinabschnitten werden unterschiedliche Hochwasserlagen angenommen und entsprechende Maßnahmen zur Gefahrenabwehr eingeleitet. Zum Abschluss der Übung findet im Hafen Maximiliansau eine Vorführung der Bundeswehr zusammen mit dem Bundesgrenzschutz, den Feuerwehren, dem DLRG, dem DRK und dem THW statt.

2005

In der Jahreshauptversammlung wird der Antrag auf eine Satzungsänderung gestellt. Hauptpunkt des Antrags ist § 10 „Wahl des Verwaltungsrates”. Bei der anschließenden Abstimmung wird mehrheitlich einer Satzungsänderung zugestimmt. Nach neuer Satzung sind nun die Zugführer keine geborenen Mitglieder des Verwaltungsrates mehr. Dafür sind nun sechs statt wie bisher vier Beisitzer zu wählen.

In den örtlichen Turnieren ist die Wehr besonders erfolgreich. So belegt sie beim Stadtschießen wie in den Jahren zuvor den 1. Platz. Beim Sängerwett-streit des Gesangvereins Liederkranz erringt sie unter der Leitung von Matthias Wöschler ebenfalls den 1. Platz. Beim Fußballturnier wird der 2. Platz, beim Hallenfußballturnier und der Radtouristik der 3. Platz belegt.

2006

Im Jubiläumsjahr wird ein neues Wechselladerfahrzeug mit Kran (WLF-K) in Dienst gestellt. Mit der Beschaffung des zweiten Wechselladerfahrzeuges werden in den nächsten zwei Jahren weitere Fahrzeuge auf Basis von Abrollbehältern ersetzt.

Am 11./12. Mai sind innerhalb von 24 Stunden sieben Einsätze zu verzeichnen.

Von Januar bis Ende Mai ist die Wehr 82 Mal im Einsatz.

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019


aus: Festschrift – 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wörth am Rhein (2006)

von Thomas Graf, Tobias Pfrengle et al.