Schiffshavarie

Datum: 10. September 2021
Alarmzeit: 16:29 Uhr
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Wörth
Fahrzeuge: ELW 1 , FEZ , HLF 10/10 , LF KatS (Maximiliansau) , MZB , RTB 3 (Maximiliansau) , WLF (Kran) 
Weitere Kräfte: DLRG , Feuerwehr Jockgrim , Feuerwehr Rülzheim , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Nach dem durch den Bootsführer eines Sportbootes eine Notlage gemeldet wurde, wurde durch die Leitstelle Landau um 16:30 Uhr Rheinalarm ausgelöst. Bei diesem Stichwort werden auf beiden Seiten des Rheins vom Schadensereignis abwärts, mindestens die nächsten drei Rheinanliegenden Feuerwehren sowie Kräfte der DLRG mit alarmiert.
Gemeldet wurde ein manövrierunfähiges Motorboot, deshalb wurden auf pfälzischer Seite, neben den Feuerwehren Maximiliansau und Wörth auch noch die Feuerwehren der VG Jockgrim und der VG Rülzheim alarmiert.
Nach dem die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, fanden sie das Motorboot auf einer Buhne auf Grund gelaufen vor. Durch einen Schaden am Motor, war das mit 4 Personen besetzte Sportboot manövrierunfähig geworden. Durch das Mehrzweckboot der Feuerwehr Leimersheim konnte das Sportboot in den Hafen Wörth geschleppt werden. Weitere Maßnahmen waren nicht nötig!